Aktuelles

Unsere Apfelannahme 2017 ist beendet

Wir danken allen Apfellieferanten für Ihre Beteiligung und freuen uns auf ein Wiedersehen in 2018.

Apfelannahmeschein & Leergutrücknahme

Die diesjährig ausgestellten Apfelannahmescheine sind bis spätestens zum 01.12.2017 einzulösen. Immer mittwochs von 14.30 – 16.30 Uhr. Die Leergutrücknahme ist während des Jahres immer mittwochs von 14.30 – 16.30 Uhr möglich.
 
Ihr BAD HÖNNINGER Streuobst-Team


Urkunde für 55 Jahre Mitglied von Bad Hönninger bei Creditreform.

55 Jahre Mitglied bei Creditreform

Koblenz - Bad Hönninger setzt bei seinen Kundenbeziehungen auf ein transparentes und faires Miteinander – zu unserer Sicherheit, aber natürlich auch zum Schutz unserer Kunden. Bereits seit 1962 ist unser Unternehmen daher Mitglied bei der Creditreform Koblenz Dr. Rödl & Brodmerkel KG.

Die Unternehmensgruppe ist Experte auf dem Gebiet der Wirtschaftsinformation und unterstützt uns regelmäßig bei der Risikoidentifikation und -vermeidung.

Auch wir bedanken uns für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und freuen uns auf die nächsten 55 Jahre!


Eine Meldung des VdF (Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie)

VdF veröffentlicht Streuobst-Ernteschätzung 2017:
Fruchtsaftverband rechnet mit lediglich 250.000 Tonnen Streuobst

Bonn  - Die frühe Obstblüte verbunden mit den späten Nachtfrösten im April prägen die Obstsaison 2017. "Im Vergleich zum Vorjahr rechnen wir im Bereich Streuobst 2017 mit einem Ernterückgang um rund 65 Prozent auf 250.000 Tonnen Äpfel", so Klaus Heitlinger, Geschäftsführer des Verbands der deutschen Fruchtsaft-Industrie e. V. (VdF). Dies ist die niedrigste Ernteerwartung seit 1995. Neben den witterungsbedingten Einflüssen erschwert die Alternanz, die sich abwechselnden guten und schwachen Erntejahre, 2017 die Aussichten auf eine gute Ernte.

Seit 1995 erstellt der Verband über die sogenannte "Bavendorfsche Fruchtbehangschätzung" die Prognosen für die Ernte der Streuobstäpfel. Rund 80 Ernteschätzer sind dazu in allen wichtigen Anbaugebieten Deutschlands im Einsatz. In diesem Jahr werden nach den soeben abgeschlossenen Schätzungen lediglich 250.000 Tonnen Streuobstäpfel erwartet. Eine geringere Ernteerwartung als im vergangenen Jahr konnte bereits durch die Alternanz statistisch vermutet werden.

Der starke Nachtfrost im April hat den Obstblüten insbesondere in den Hauptgebieten des Streuobstanbaus in Süddeutschland extremen Schaden zugefügt, so dass sich vor allem in Baden-Württemberg fast apfelfreie Zonen entwickelt haben. Die traditionell starken Streuobstgebiete wie der Stuttgarter Raum und Oberschwaben sind in Deutschland am stärksten von den Frösten geschädigt. In Norddeutschland sieht es in den Anbaugebieten etwas besser aus, so dass sich deutschlandweit die Prognose auf 250.000 Tonnen festlegen lässt.

Ernteschätzung mit Augenmaß

Die Regeln für die Schätzung der Ernte sind sehr streng. Die Ernteschätzer müssen einen bestimmten Abstand zum Baum einhalten. Mit einem Spezialfernrohr, dem sogenannten "Gucki", nehmen sie nacheinander fünf Ausschnitte ins Visier und zählen den Apfelbehang. Dieser Verlauf ist mit einem großen M zu beschreiben. Nach einem speziellen Berechnungsverfahren ist es dem VdF dann möglich, per Hochrechnung eine annähernd präzise Aussage über die Ernteerwartung in ganz Deutschland zu treffen. Gemessen und gewertet wird ausschließlich auf Streuobstwiesen. Jeder Schätzer betrachtet zwischen 50 und 100 Hochstamm-Bäume.


DLG-Medaillen für Bad Hönninger Fruchtsäfte & Weine

Fotografin: Tina Sierocki
Fotografin: Tina Sierocki

(DLG). Die Bad Hönninger Fruchtsäfte & Weine GmbH ist 2017 vom Testzentrum Lebensmittel der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) mit sechs Gold, vier Silber- und Drei Bronze-Medaillen für die Qualität ihrer Produkte prämiert worden. Im Rahmen der internationalen Qualitätsprüfung für Frucht- und Erfrischungsgetränke haben die Experte der DLG in diesem Jahr mehr als 800 verschiedene Produkte untersucht.

Im Mittelpunkt der DLG-Qualitätsprüfung stand die sensorische Produktanalyse hinsichtlich der Prüfkriterien Aussehen, Geruch, Konsistenz und Geschmack. Die Ergebnisse der sensorischen Produktbewertung wurden durch eine Verpackungs- und Kennzeichnungsprüfung sowie Laboranalysen ergänzt.

„Mit der Auszeichnung dokumentiert das Unternehmen, dass es Produkte von hoher Qualität herstellt. Alle prämierten Frucht- und Erfrischungsgetränke wurden in neutralen Tests auf Basis aktueller und wissenschaftlich abgesicherter Prüfmethoden getestet“, unterstreicht Thomas Burckhardt, Bereichsleiter Getränke im DLG-Testzentrum Lebensmittel.

Produkte, die hohen DLG-Qualitätskriterien erfüllen, erhalten die Auszeichnung „DLG-prämiert“ in Gold, Silber oder Bronze. Alle prämierten Produkte werden veröffentlicht unter: www.DLG-Verbraucher.info


Bad Hönninger Fruchtsäfte & Weine erhalten Preis für langjährige Produktqualität

DLG bestätigt nachhaltige Qualitätsleistung – Preisverleihung in Fulda (DLG).

Die Bad Hönninger Fruchtsäfte & Weine GmbH aus Bad Hönningen ist jetzt von der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) zum 23. Mal mit dem „Preis für langjährige Produktqualität“ geehrt worden. Das Unternehmen erhält die Auszeichnung für die Qualität seiner Produkte, die im Rahmen der DLG-Qualitätsprüfungen für Fruchtgetränke regelmäßig untersucht werden.

Zum 23. Mal wurde Bad Hönninger von der DLG für seine langjährige Produktqualität ausgezeichnet.
Zum 23. Mal wurde Bad Hönninger von der DLG für seine langjährige Produktqualität ausgezeichnet.

März 2017  Zahlreiche Unternehmen der Lebensmittelwirtschaft lassen ihre Produkte seit vielen Jahren freiwillig durch die Sachverständigen der DLG testen. Um dieses Qualitätsstreben nachhaltig zu fördern, vergibt die DLG den „Preis für langjährige Produktqualität“. Die Auszeichnung wird seit 30 Jahren jährlich an Hersteller von Lebensmitteln verliehen.

Unternehmen müssen fünf Jahre in Folge an den Qualitätsprüfungen des DLG-Testzentrums Lebensmittel teilnehmen und pro Prämierungsjahr mindestens drei Prämierungen erzielen. Ab dem 5. erfolgreichen Teilnahmejahr wird der Betrieb mit dem „Preis für langjährige Pro-duktqualität“ ausgezeichnet. Nimmt ein Hersteller in einem Jahr nicht teil oder erreicht er nicht die erforderliche Anzahl an Prämierungen, so verliert er seinen Anspruch auf die Auszeichnung.


Spende statt Kunden-Präsenten

Dezember 2016 Als traditionsreiches Familienunternehmen ist es uns stets eine Herzensangelegenheit, soziale Projekte in der Region zu unterstützen. Daher ist es uns eine große Freude, das lebensrettende Engagement des Bonner kinderherzen e.V. mit einer Spende zu bedenken.Der gemeinnützige Verein hat sich zum Ziel gesetzt, die Behandlungsmöglichkeiten für herzkranke Kinder weltweit entscheidend zu verbessern.

Hans J. Freund (Geschäftsführer BHF&W), Biggi Becker-Rösler (Geschäftsführerin) und Jörg Gattenlöhner (Geschäftsführer kinderherzen) (v.l.n.r.)
Hans J. Freund (Geschäftsführer BHF&W), Biggi Becker-Rösler (Geschäftsführerin) und Jörg Gattenlöhner (Geschäftsführer kinderherzen) (v.l.n.r.)

kinderherzen-Bär Moritz und kinderherzen-Geschäftsführer Jörg Gattenlöhner haben uns in Bad Hönningen besucht. Eindrucksvoll wurde uns persönlich geschildert, wie vielfältig herzkranken Kindern und ihren Familien hier bei uns in der Region geholfen wird. So forschen die kinderherzen im Deutschen Kinderherzzentrum Sankt Augustin, initiieren bedeutsame musiktherapeutische Maßnahmen und sorgen mit dafür, dass das neue Eltern-Kind-Zentrum auf dem Bonner Venusberg mit hochmodernen Gerätschaften ausgestattet werden kann.

Alles für ein wunderbares Ziel: Um kleinen Patienten mit angeborenen Herzfehlern eine möglichst sorgenfreie Zukunft zu bescheren! Mit unserer Spende möchten wir einen Beitrag dazu leisten, damit solche und andere Projekte auch in Zukunft realisiert werden können.


SGF*) Mitgliederversammlung 2016

November 2016 Die SGF Mitgliederversammlung 2016 fand am 11. Oktober 2016 in Antwerpen statt. Unter dem Tagesordnungspunkt Regularien wurde u.a. der Rechnungsbericht der Rechnungsprüfer vorgetragen.
Herr Hans Jürgen Freund ist in dieser Funktion seit mehr als einem Jahrzehnt tätig. Er beantragte auch die Entlastung von Präsidium und Geschäftsführung. Unter dem Tagesordnungspunkt Wahlen wurde Herr Hans Jürgen Freund für die nächsten drei Jahre wiedergewählt.
 
*) Die SGF ist Partner in allen Fragen der Qualität, Sicherheit, Authentizität und Nachhaltigkeit von Fruchtsäften.
Als leistungsstarker Industrieverband ist sie ein Pionier der industriellen Selbstkontrolle der Fruchtsaftindustrie.
Die Mission Statement lautet: die weltweit führende Organisation der industriellen Selbstkontrolle für Fruchtsäfte, Nektare und andere Produkte aus Frucht und Gemüse zu werden.


Apfelannahme bei Bad Hönninger

Unsere Apfelannahme 2016 ist beendet

Oktober 2016 Wir danken allen Apfellieferanten für Ihre Beteiligung und freuen uns auf ein
Wiedersehen in 2017.

Apfelannahmeschein & Leergutrücknahme

Die diesjährig ausgestellten Apfelannahmescheine sind bis spätestens zum 01.12.2016 einzulösen. Immer mittwochs von 14.30 – 16.30 Uhr.
 
Die Leergutrücknahme ist während des Jahres immer mittwochs von 14.30 – 16.30 Uhr möglich.
 
Ihr BAD HÖNNINGER Streuobst-Team


Hans Jürgen Freund kandidiert für die Vollversammlung der IHK Koblenz

Hans Jürgen Freund kandidiert für die Vollversammlung der IHK Koblenz

Oktober 2016Als langjähriger Geschäftsführer der Bad Hönninger Fruchtsäfte und Weine GmbH und erfahrener Kenner der Wirtschaft in der Region kandidiert Hans Jürgen Freund bei der diesjährigen Wahl der Vollversammlung der IHK Koblenz. Vor allem für die kleinen und mittelständischen Unternehmen möchte er mit seinem Engagement als Auge, Ohr und Mund fungieren und deren Einfluss stärken.

Details zu seiner Kandidatur finden Sie auf der Internetseite der IHK Koblenz.


Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie startet Absatzförderkampagne „NATÜRLICH MIT SAFT“

Absatzförderkampagne NATÜRLICH MIT SAFT des Verbandes der deutschen Fruchtsaft-Industrie

Dezember 2015 ❘  Der Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie e. V. (VdF) startet im November die Absatzförderkampagne Natürlich mit Saft!.

„Wir blicken auf eine über einhundertjährige Fruchtsaft-Geschichte zurück, in der unsere Betriebe, überwiegend mittelständische Familienbetriebe, eine große Rolle spielen“ so der Präsident des Verbandes, Klaus-Jürgen Philipp. „In keinem anderen Land gibt es so viele Fruchtsaft-Hersteller. 375 Unternehmen, und damit jeder zweite Fruchtsaftbetrieb der EU, hat hierzulande seinen Firmensitz. Das Interesse am Lebensmittel Fruchtsaft ist leider in den vergangenen Jahren kontinuierlich zurückgegangen. Mit unserer durch die EU geförderten Kampagne treten wir an, Fruchtsaft als zeitgemäßes, funktionales und insbesondere als natürliches Produkt wieder stärker ins Bewusstsein der Verbraucher zu rücken.“

Als zentrale Informationsplattform ist jetzt die Website „natuerlich-mit-saft.eu“ online gegangen.